The Rose ( Rock & Roll Cinema )

Günstige DVD & Blu-ray online kaufen – The Rose ( Rock & Roll Cinema )

United States 1979
Laufzeit: 128 Min.
Regisseur: Mark Rydell

Darsteller: Bette Midler, Alan Bates, Frederic Forrest, Harry Dean Stanton

Drehbuch: Bill Kerby, Bob Goldmann
Kamera: Vilmos Zsigmond
Musik: Paul A. Rothschild
Schnitt: Carroll Timothy

The Rose ( Rock & Roll Cinema )

Unverb. Preisempf. : EUR 6,00 ★★★★★
Preis : Vergleichen Sie für Niedrigster Preis Klicken Sie hier!

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=software.online.kaufen-21&o=3&p=26&l=ur1&category=dvd&banner=02NCE63PP407Y58Y0402&f=ifr

The Rose ( Rock & Roll Cinema ) Produktmerkmale

The Rose ( Rock & Roll Cinema ) Test und Preisvergleich

Jetzt zuschlagen & DVD & Blu-ray Player zum günstigen Sparpreis sichern!

Jetzt Kaufen The Rose ( Rock & Roll Cinema ) Online Bestellen günstig kaufen!

The Rose ( Rock & Roll Cinema )
Blu Ray DVD Kaufen Restposten
& Schnäppchen Sichern; Zugreifen!

Amazon.de Widgets

2 comments

  1. Akamas · ·

    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

    Rausch und Desillusionierung, das Schicksal des Rock & Roll und der Kampf einer mutigen Frau, 17. Dezember 2011

    Von Akamas (Graz) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: The Rose ( Rock & Roll Cinema ) (DVD)

    Dass das Rock & Roll Leben auch seine Schattenseite hat ist bekannt, obwohl die in so manchen verklärenden Hollywoodfilm gerne vernachlässigt oder schön gefärbt wird. Nicht so in “The Rose” einem Filmklassiker aus den 70er Jahren der um Authenzität bemüht ist und die oft nahe beieinander liegenden Höhen und Tiefen des Stardaseins gekonnt einfängt. Der Film ist inspiriert vom Schicksal Janis Joplin, erzählt jedoch eine eigenständige Geschichte über das Schicksal einer fiktiven Rocksängerin, die es in den 60er Jahren in einer von Männern dominierten Welt mit ihren rebellischen Songs bis ganz nach oben schafft. Mit sehr viel wunderbar ungeschmicktem, echten Rock & Roll der speziell für den Film geschrieben wurde und in mitreißenden Liveauftritten dargeboten wird zieht “The Rose” den Zuschauer in den Bann des freidenkerischen Lebensstils der Zeit, um ihn dann durch die ganze kommerzielle Ausbeutung und den Neid, der damit verbunden ist zu konfrontieren. “The Rose” begeistert und desillusioniert und zeigt den zum Scheitern verurteilten Kampf einer mutigen Frau um das Recht selber über ihr Leben bestimmen zu dürfen. Ein Film über den großen Traum der Veränderung der Gesellschaft durch Musik und dessen Scheitern.Anstatt der konventionellen Biopic Struktur zu folgen und einen lebenslangen Werdegang von kleinauf zu präsentieren, geht “The Rose” den interessanteren Weg sich lediglich auf die letzten Tage im Leben der von ihrem hart erkämpften Erfolg bereits schwer gezeichneten Sängerin Mary Rose Foster zu konzentrieren. Gleich zu Beginn bittet sie ihren Manager ihr ein Jahr Auszeit zur Erholung zu gewähren, nur um von ihm mit einem wütenden Vortrag über vertragliche Verpflichtungen und ihre Verantwortung davon abgebracht zu werden. Daraufhin stürtzt sich die von ihren Fans respektvoll “The Rose” genannte Rockrebellin einmal mehr in das wilde Tourleben und gibt auf der Bühne die starke und unangreifbare Heldin, die ihre Fans sehen wollen. Doch privat fühlt sie sich von den vielen Auftritten und ständigen Unterwegssein gestresst und wünscht sich jemanden, der nur für sie da ist. Doch ihr Superstardasein macht es ihr schwer eine normale Beziehung zu den Menschen aufzubauen…Obwohl Rose jeden Abend hunderte von Menschen zujubeln, ist sie aufgrund ihrer außergewöhnlichen Stellung in der Gesellschaft immer im Abseits. Ihr Manager behauptet zwar ihr Freund zu sein, denkt aber primär an den eigenen Profit, wenn er sie gegen ihren Wunsch immer wieder zum Weitermachen überredet. Andere Musiker hingegen fühlen sich von dem Erfolg der unkonventionellen Sängerin verunsichert und meiden sie. Und was romantische Beziehungen angeht, hat es Rose auch viel schwerer, als man vielleicht annehmen möchte, da zwar viele davon träumen mit ihr durchzubrennen, aber eine so erfolgreiche und willensstarke Frau dann auf lange Sicht für die unflexiblen, patriarchalen Männer doch zu viel zu sein scheint. Regisseur Mark Rydell schafft es durch erstaunlich gut komponierte Szenen die Einsamkeit der Sängerin perfekt einzufangen. Bette Middler liefert eine absolute Meisterleistung in dieser Rolle ab, die ihr wie auf den Leib geschrieben scheint. Perfekt stellt sie dar wie Rose in der einen Minute noch kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht und gleich darauf der Presse wieder die coole und unbekümmerte Rockerin vorspielt.”The Rose” handelt vom Scheitern des Rock & Roll Traums an den unbarmherzigen Strukturen der Gesellschaft, die sich auch für eine erfolgreiche Frau nicht verändern lassen. Die Diskrepanz zwischen Roses idealistischen Songs und ihrer traurigen Lebensrealität wird im Laufe des Films immer größer. Somit liegt hier definitiv ein Film vor, der für jeden faszinierend ist, der sich für das Scheitern der Veränderung der Welt durch die Musik und Kultur der 68er Generation interessiert. Definitiv ein Film der als Klassiker gelten sollte.Die DVD hat einen Audiokommentar des Regisseurs und sonst leider keine Extras.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar

  2. david friedrich · ·

    1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

    The Rose DVD, 3. Januar 2012

    Von david friedrichAlle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: The Rose ( Rock & Roll Cinema ) (DVD)

    Der Film hat eine gute Bild Qualität. Ton auch gut, ausser manchmal etwas schlecht zu verstehen.Geschichte ist gut, manchmal etwas vorrauschauend.Tragisches Ende.Schönes Lied das The Rose von Bette Middler

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar